RÜCKGRAT DER TRANSFORMATION

Telefon   Mail   Skype   Xing   LinkedIn   Twitter
 


GO DIGITAL

STRUKTUREN ANPASSEN

Viele Unternehmen denken im Kontext Digitalisierung* entweder an neue, schicke Kanäle zum Kunden oder an ein Stück Technik, welches man halt implementiert. Erfolgsentscheidender ist aber das Dazwischen. Es sind die Strukturen im Unternehmen, die die reibungslose Abwicklung jenseits von Automatisierung sicherstellen. Es sind die Netzwerke von Informationen, die zur richtigen Zeit am richtigen Platz benötigt werden. Es sind die Abläufe in diesen Strukturen, die es mit digitalen Werkzeugen zu unterstützen gilt. Und es sind die Menschen, deren Rolle sich in diesen Strukturen ändert. Solche Strukturen werden von mir validiert und wo immer notwendig gemeinsam mit Ihnen angepasst oder neu modelliert.

  Betriebsmodell

Aufstellen eines für Sie passenden und in Ihr TOM integriertes digitales Betriebsmodells sowie Beschreibung der Migration vom Jetzt zum Morgen

  Netzwerke

Identifikation, Konzeption und Aufbau (in)formeller Netzwerkstrukturen zu digitalen Themen in Ihrem Unternehmen — sowohl Menschen als auch Informationen

  Communities

Konzeption und Aufbau operativer Business Communities in Ihren Geschäfts- und Funktionsbereichen sowie Gestaltung und integration von Crowd-Strukuren an geeigneten Stellen

  Rollentransformation

Beschreibung neuer digitaler Rollen in Ihrem Unternehmen und Anpassung vorhandener Rollenbeschreibungen um digitale Aspekte

  Kapazitäten

Planung von Kapazitäten und Beschreibung der notwendigen Kompetenzen für Ihren weiteren Weg der Digitalisierung

  Räume

Konzeption und Anpassung räumlicher Strukturen an die Bedürfnisse digitalen Arbeitens — Gebäude, Stockwerke, Zimmer, Arbeitsplätze
Eingesetzte Methoden & Werkzeuge: Agile, Bi-Modale Organisation, Chair Game, Co-Working, Community Building, Crowd Sourcing, Digital Workplace, Enterprise 2.0, Gardening, Information Architecture, Kapazitätsplanung, Magisches Dreieck, Meddler, Rollen & Stellen, Ruck Zuck, SAFe, Target Operating Model, Wiki und natürlich weitere 'Klassiker' …

ABLÄUFE VERÄNDERN

Digitalisierung* ist nicht gleichzusetzen mit Automatisierung. Nicht einmal mit Standardisierung von Abläufen. Eine ganze Reihe digitaler Werkzeuge kommt genau dort zum Einsatz, wo eben nicht standardisiert werden kann — und erst recht nicht automatisiert. Sie stellen die wirklich neuen Formen des digitalen Arbeitens und Zusammenarbeitens dar: flexibel, schnell, effizient und effektiv. So manche Führungskräfte und Mitarbeiter müssen aber erst noch an diese neuen Möglichkeiten herangeführt werden. Dies ist in nahezu allen meinen Digitalprojekte ebenfalls meine Aufgabe — mal mehr, mal weniger explizit.

  Prozessmodell

Entwicklung digitaler Prozessmodelle und Transformation bestehender Modelle für Ihre Geschäfts- und Funktionsbereiche

  Optimierung

Identifikation und Umsetzung von Potenzialen für digitale Optimierungen in den Abläufen Ihrer Organisationseinheiten

  Modernisierung

Digitialisierung auch nicht standardisierbarer Abläufe durch den Einsatz moderner Formen und Werkzeuge der Zusammenarbeit

  Collaboration

Gestaltung, Einführung und Etablierung von (Social) Collaboration im Tagesgeschäft Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter

  Agilität

Vermittlung und Training von Grundlagen agiler Arbeitsweisen sowie aktive Begleitung agiler Teams

  Know-How

Vorträge, Seminare und Coachings zur praktischen Anwendung digitaler Methoden in Ihrem Arbeitsalltag
Eingesetzte Methoden & Werkzeuge: Ball Point Game, Blogging, BPMN, Coffee Game, Collaboration, Cynefin Lego, Desktop Conferencing, Domino Effect, Fehlerbaum, Following, Funktionsdiagramm, Gamification, Indexierung/Tagging, Kaizen, Magic Estimation, Marshmallow Challenge, Microblogging, Moments of Truth, Name Game, Planning Poker, Prosuming, Prozesslandkarte, Prozessqualität, Scaled Zoo, Scrum, Schiffchenspiel, Storypointopoly, Swimlanes, Taschenrechner, UML, User Experience (UX), Virtual Office, Warped Juggle und natürlich weitere 'Klassiker' …

LERNEN WIR UNS KENNEN

Lassen Sie uns gemeinsam erkunden, ob und wie ich Sie auf Ihrer digitalen Reise unterstützen kann. Machen Sie den ersten Schritt und schauen Sie selbst, wann Sie mich persönlich wo treffen könnten.

Alternativ dazu können wir uns selbstverständlich auch zunächst rein digital austauschen. Nutzen Sie dafür einfach die dafür üblichen Werkzeuge und Plattformen:

Telefon   Mail   Skype   Xing   LinkedIn   Twitter

 


GO DIGITAL